Schulprojekt IGS

Das  seit 2004 bestehende Schulprojekt „Junge Europäer – junge Weltbür­ger“ ist ein ko­­­­ope­r­atives Ge­mein­schaftsprojekt des Internationalen Vereins WINDROSE 1976 e. V. und der Integrativen Gesamtschule (IGS) Stierstadt und gliedert sich in mehrere Arbeitsfelder:

 

1. Erteilung von intensivem Deutschunterricht

Der Sprachkurs „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) richtet sich an Seiteneinsteiger und aus­län­­di­sche Schülerinnen und Schüler ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen. Hier ha­ben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, neben dem Regelunterricht in ihrem Klas­senverband noch zusätzlich zwei Jahre intensiv „Deutsch als Zweitsprache“ zu erlernen. Den Anfängerkurs vormittags besuchen zurzeit etwa zehn Teilnehmerinnen und Teil­nehmer. Sie bekommen dort die Grundlagen der Deutschen Sprache (A1 Niveau nach dem Eu­ro­päischen Referenzrahmen im ersten Halbjahr, A2 im zweiten Halbjahr) vermittelt.

 

2. Hausaufgabenhilfe

In der Hausaufgabenhilfe werden durchschnittlich 30 Schülerinnen und Schüler bei der Er­le­­di­­gung ihrer Hausaufgaben unterstützt. Sie findet an allen Schultagen des gesamten Jah­res täglich in der Zeit von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr statt. Neben der täglichen Hausaufgabenhilfe erhalten die Schülerinnen und Schüler bei Bedarf auch Nach­hilfe vor allem in den Fächern Mathematik und Deutsch, da einige (aufgrund z. B.: von Sprach­schwierigkeiten oder Defiziten aus ihrer Grundschulzeit) noch zusätzliche Förde­rung benötigen.

Zum Angebot gehört außerdem die Leseförderung, um die Lesekompetenz der Kinder zu ver­bes­sern.

 

3. Zusammenarbeit und Beratung

Mit den Klassenleitungen, den Fachlehrern und der Schul­lei­tung findet regelmäßig ein in­ten­siver Aus­tausch statt. Die hauptamtlichen Mitarbeiter des Schulprojekts arbeiten außer­dem im So­zialnetz der Schule mit. Kooperationen bestehen auch mit außerschulischen Part­­nern, wie der Uni­ver­sität Frankfurt am Main (Fachbereich Erziehungswissenschaften).

Die im Schulprojekt angemeldeten Schülerinnen und Schüler werden sozialpädagogisch be­­glei­­tet. Darüber hinaus werden ein enger Austausch und eine gute Zusam­menarbeit mit den Eltern an­ge­strebt. Diese werden auf Wunsch auch in Erziehungs- und Alltagsfragen be­raten und un­ter­stützt. Insbesondere wird auch Hilfestellung bei der Beantragung von Leis­tungen für Bildung und Teil­habe angeboten und in Anspruch genommen.

 

4. Ergänzende Angebote

Über die schulische Unterstützung hinaus werden Kreativität, Musikalität, Be­wegung und ein gutes Sozialverhalten gefördert, durch zusätzliche freiwillige An­ge­bote wie Klavierun­ter­richt, einen Hip-Hop-Kurs, gelegentliche Ausflüge u. a.

 

FRAGEN?

E-mail

Schulprojekt „Junge Europäer – junge Weltbürger“:

Das Schulprojekt in den Medien:

Bericht der Taunus Zeitung (21.04.16) zum Schulprojekt
Bericht der Oberurseler Woche (21.01.16) zum Tag der offenen Tür an der IGS